St. Pauli, Hamburg
U- Bahn: 3 St. Pauli, S- Bahn 1, Reeperbahn

Sündige Meile und Epizentrum alternativer Kultur ist der Hamburger Stadtteil St. Pauli. Schon Hans Albers hat die ganz besondere Stimmung rund um Reeperbahn und Spielbudenplatz in seinen Liedern besungen. Noch heute schunkeln die Hamburger gern zu diesen alten Schlagern, die für St. Pauli so etwas wie eine Hymne geworden sind.

Das Hafenviertel hat sich längst von seinem Schmuddelimage befreit und zählt mit seiner geselligen Atmosphäre zwischen Seeleuten und Luden, zwischen Huren und Musikfreaks zu einer beliebten Wohngegend junger Leute. Die zahlreichen Bars, Clubs und Kneipen bieten feuchtfröhliche Kurzweil bis in die frühen Morgenstunden. Theater wie das Schmidts, das Tivoli oder das St. Pauli Theater sorgen für angesagte, allabendliche Unterhaltung.

Berühmt berüchtigtste Straße St. Paulis ist die Große Freiheit. Hier reihen sich Table Dance, Bars und Diskotheken dicht an dicht. Im legendären Star Club traten schon Jerry Lee Lewis, Ray Charles und die Beatles auf, die hier sogar ihre Weltkarriere begannen.

Ebenfalls berüchtigt ist die Herbertstrasse, in der die Damen in Schaufenstern sitzend, ihre Liebesdienste anbieten. Der Zutritt dieser „Wandelgasse" ist allerdings nur den männlichen Besuchern gestattet. Weibliche Wesen sollten lieber einen kleinen Umweg nehmen und durch eine Parallelstrasse gehen.

Freunde und Helfer der legendären Davidswache, Hamburgs berühmtester Polizeistation, sorgen auf dem Kiez für Ordnung und übernehmen zur Not auch mal Seelsorgerfunktionen.

Reiseführer Hamburg  | Sehenswürdigkeiten Hamburg