Lokstedter Grenzstraße 2, Eimsbüttel- Stellingen, Hamburg
U- Bahn: 2, Hagenbecks Tierpark

Der erste Tierpark der Welt, in dem die Tiere nicht mehr in Käfigen, sondern in Freigehegen gehalten wurden. Schon 1907 gründete Carl Hagenbeck diese Anlage, in der die Tiere lediglich durch Gräben von den Besuchern getrennt sind.

Mittlerweile leben rund 210 verschiedene Arten im Tierpark. Für 1.850 Tiere wurde auf 27 ha Fläche eine möglichst artgerechte Umgebung geschaffen. Riesige Kodiak Bären am Eingang, Orang Utan, Elefanten, Giraffen, Raubkatzen, Eisbären und Pinguine können Sie hier bestaunen.

Außer den Freigehegen gibt es auch ein Affenhaus, ein Troparium mit Korallenbecken, ein Vogelhaus und Attraktionen, wie eine Bahnfahrt, Streichelzoo, Spielplatz, Picknickplätze oder den Ritt auf einer Elefantendame!

Ein guter Tipp, wenn Sie mit Kindern unterwegs: Informieren Sie sich rechtzeitig über die verschiedenen Fütterungszeiten. So können Sie live dabei sein, wie Seelöwen oder Pinguine kleine Kunststückchen vollführen, um an den begehrten Fisch zu kommen.

Und wenn Sie ganz viel Glück haben, gibt es sogar tierischen Nachwuchs zu bewundern.

Website

Reiseführer Hamburg  | Sehenswürdigkeiten Hamburg