Anreise mit dem Flugzeug

Der Aeroporto di Venezia Marco Polo ist der größte Flughafen Venedigs. Er liegt ca. 12 km außerhalb der Stadt und ist der wichtigste Verkehrsknotenpunkt, der die Lagune mit dem Rest Europas verbindet. An den beiden Terminals des Aeroportos landen täglich sowohl nationale als auch internationale Flüge nach Venedig. Pro Jahr werden ca. 7 Millionen Passagiere hier abgefertigt. Außer der Alitalia fliegen auch die Lufthansa, TUIFly, Easyjet und viele andere Airlines das Drehkreuz Venedig an.

Direkt am Flughafen befinden sich die Anleger der Alilaguna, die Sie bis zum Markusplatz, ins Zentrum Venedigs bringen. Sie haben auch die Möglichkeit mit dem Bus der ACTV (Azienda Consorziale Transporti Venezia) bis zur Piazzale Roma fahren. Von hier aus können Sie dann verschiedene Ziele Venedigs mit dem Taxi, dem Vaporetto oder zu Fuß ansteuern.

Der zweite, wichtige Flughafen Venedigs ist der Aeroporto Treviso. Hier starten und landen in erster Linie die Flüge der Low Cost Airlines. Für den Transfer in die Lagunenstadt steht ein Busservice bis zur Piazzale Roma zur Verfügung.

 

Anreise mit dem Auto oder Bus

Wenn Sie mit dem Auto oder dem Bus bis Venedig reisen wollen, kommen Sie von Norden über Mailand Richtung Verona in die Lagunenstadt. Während der Weg über die A4 Sie schnell an Ihr Ziel führt, können Sie bei dem Weg über die Nationalstrasse SS 11 schon während der Fahrt den Blick auf schöne Dörfer und traumhafte Landschaften genießen. An der Piazzale Roma können Sie Ihren Wagen allerdings abstellen, denn Venedig erkunden Sie entweder zu Fuß oder mit dem Boot!

Mehrere Unternehmen bieten Städtereisen nach Venedig an. Günstige Busreisen nach Venedig starten mittlerweile aus zahlreichen europäischen Städten. Angebote haben z. B. Eurolines oder ATVO im Programm.

Anreise mit der Bahn

Nationale und internationale Bahnverbindungen nach Venedig bietet die Ferrovie dello Stato. Alle Züge fahren bis zum Kopfbahnhof Venezia Santa Lucia. In Mestre gibt es darüber hinaus noch einen Bahnhof auf dem Festland.

Vom Hauptbahnhof in Venedig ist es allerdings nicht weit bis zum Markusplatz. Eine halbe Stunde Fußmarsch oder ein kurze Fahrt im Vaporetto bringen Sie ins Herz der Stadt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Netz des öffentlichen Nahverkehrs basiert in Venedig nicht , wie in den meisten anderen Städten auf der U- Bahn und Bussen, sondern auf Wassertaxis und Vaporettos. Die Kanäle sind seit jeher viel befahrene Wasserwege der Stadt. Die vaporetti, wie die Wasserbusse auf italienisch heißen, fahren auf verschiedenen Linien im 10 bis 20 Minuten- Takt, so dass Sie alle wichtigen Punkte der Stadt bequem erreichen können. Viel schöner ist es natürlich, die Stadt zu Fuß zu erkunden.

Zum überqueren des Canal Grande gibt es die traghetti. Das sind gondelähnliche Fähren, die Sie an den Stellen übersetzen, wo gerade keine Brücke in der Nähe ist.

Die Fahrt mit dem Wassertaxi und den romantischen Gondeln kann leider sehr teuer werden. Verhandeln Sie den Preis besser bevor Sie auf das Boot gehen.

Reiseführer Venedig

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.