Setsubun – das Bohnenfest

3. Februar 2014

Das Setsubun ist eigentlich ein aus China stammendes Fest zum Jahreszeitenwechsel. Da es in Japan am 3. Februar gefeiert wird, markiert es das Ende des Winters und den Frühlingsbeginn. Die traditionellen Bräuche des Festes, zu denen vor allem das Werfen  bzw. Verteilen gerösteter Bohnen in Haus und Garten gehört, dienen dazu, böse Geister zu vertreiben. Die Bohnen werden hinterher gegessen.

Eine weitere der zum Setsubun gehörigen Traditionen ist das Mame Maki, das rituelle Werfen von Sojabohnen. Dabei wirft man die Bohnen in zwei Richtungen, eine die Unglück bringt und eine die Glück bringen soll.

Das Setsubun 2014 fällt auf einen Montag
Das Setsubun 2015 fällt auf einen Dienstag
Das Setsubun 2016 fällt auf einen Mittwoch 

Reiseführer Tokio | Events Tokio| Japanische Kultur Tokio