Shogatsu und Hatsumode 2015

1.- 3. Januar 2015

In Japan feiert man das neue Jahr mit einem Hausputz, dem susu-harai. Während zu Silvester, dem letzten Tag des Jahres, die ganze Familie zum gemeinsamen Familienessen zusammenkommt, begibt man sich zum Neujahrstag, dem Shogatsu, in die Tempel. Um Mitternacht läuten die Tempelglocken den Jahreswechsel ein. Bis zum 3. Januar pilgern Tausende von Japanern zu den Shinto Schreinen und den buddhistischen Tempeln, um ihnen den ersten Besuch im neuen Jahr abzustatten. Während des so genannten Hatsumode bitten die Japaner um Glück und Gesundheit für das neue Jahr und kaufen kleine Glücksbringer, Amulette oder Horoskope.

Auch wenn gerade an diesen hohen Feiertagen die Schreine völlig überfüllt sind, ist es interessant die japanischen Traditionen wirklich „live“ erleben zu können. Falls Sie das Bad in der Menge vermeiden wollen, können Sie auch einen ruhigeren Neujahrsbrauch genießen. Von günstig gelegenen Aussichtsplattformen oder noch besser vom Strand aus den ersten Sonnenaufgang des neuen Jahres zu beobachten ist ebenfalls eine beliebte Traditon zum Jahreswechsel.

Das japanische Neujahrsfest ist auch eine der seltenen Gelegenheiten den Kaiserlichen Palast aus der Nähe zu sehen. Am 2. Januar öffnet der Palast seine Tore und der Tenno spricht zur Menge.

Reiseführer Tokio | Japanische Kultur

Japanisches Neujahr: Shogatsu 2015 Donnerstag
Japanisches Neujahr: Shogatsu 2016 Freitag
Japanisches Neujahr: Shogatsu 2017 Sonntag
Japanisches Neujahr: Shogatsu 2018 Montag