Im Viertel des alten Hafens Buenos Aires, dort wo der Riochuelo in den großen Rio de La Plata einmündet, liegt der Stadtteil La Boca. In den Hafenkneipen dieses bekanntesten Viertels der argentinischen Hauptstadt soll der Tango erfunden worden sein.

La Boca zeichnet sich vor allem durch seine bunte Vielfalt, bemalte Blechdächer, viel Kunst und Künstler und natürlich den Tango aus.

Der Caminito ist eine Mischung aus Freilichtmuseum und Kunstmarkt, auf dem Sie Gemälde oder Skulpturen erstehen können. Sehenswert ist auch die stillgelegte alte Fährbrücke Puente del Transbordador von 1908, die direkt neben der Brücke von Nicolas de Avellaneda über den kleinen Fluss führt.

Während früher hauptsächlich italienische Einwanderer nach La Boca strömten, kommen heute Besucher aus der ganzen Welt in diesen malerische Stadtteil, in dem man schlendern, kaufen und auch gut essen kann.

Ebenfalls im Stadtteil la Boca liegt das Fußballstadion der gelb-blauen Boca Juniors Buenos Aires, liebevoll la Bombonera, die Pralinenschachtel, genannt.

Reiseführer  Buenos Aires | Stadtteile Buenos Aires

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.