Av. Paseo Colón/ Av. Martín García, San Telmo, Buenos Aires

Der Parque Lezama ist ein im Stadtteil San Telmo gelegener Park. Sehr wahrscheinlich fanden an dieser Stelle im 16. Jahrhundert die ersten Siedlungsversuche der heutigen Stadt Buenos Aires statt. Das bewaldete Gelände war ursprünglich privater Grundbesitz. Nach mehrmaligen Besitzerwechseln kaufte 1857 José Gregorio Lezama das Anwesen. Er ließ einen Eisenzaun rund um das neu erworbene Gelände anbringen und pflanzte exotische Bäume und Pflanzen an.

Nach dem Tod Lezamas im Jahr 1889, gingen das Herrenhaus und die Gartenanlage in den Besitz der Stadt Buenos Aires über. Angela Alzaga, die Witwe Lezamas, hatte die Errichtung und Erhaltung eines Parks zur Bedingung für den Verkauf des Grundstücks gemacht.

Im Park gibt es heute einen Mirador, ein Amphitheater, den Patio Esculturas und das Monumento de la Fuente a Don Pedro de Mendoza zu sehen. Das 1937 errichtete Denkmal besteht aus einem Brunnen und einer Statue Pedro de Mendozas.

In dem ehemaligen Herrenhaus Lezama ist das Museo Historico Nacional eingerichtet.

Reiseführer  Buenos Aires | Sehenswürdigkeiten Buenos Aires

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.