Av. Sarmiento/ Av. Figueroa Alcorta, Palermo, Buenos Aires

Das Planetarium Galileo Galilei liegt im Stadtteil Palermo, in der Gegend des Parque Tres de Febrero. Das nach den Plänen des argentinischen Architekten Enrique Jan errichtete Gebäude wurde 1967 fertig gestellt, aber erst 1968 für das allgemeine Publikum eröffnet. Das Planetarium besteht aus 5 Stockwerken und verfügt über einen Rundsaal, in dem 360 Gäste Platz nehmen können.

In der halbkugelförmigen Kuppel von 20 m Durchmesser befindet sich das eigentliche Planetarium, das die Himmelkörper unserer Milchstrasse wie Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars Jupiter und Saturn mit Hilfe aufwendiger Technik an die Decke projiziert.

In der Ausstellung im ersten Stock kann man einen echten Mondstein bewundern, der von der Apollo 11 Mission auf die Erde gebracht wurde. Auf der Esplanade vor dem Planetarium steht ein Meteorit aus Metall, den man angeblich 1965 in der Provinz Chaco gefunden hat.

Sonntagabends kann man kostenlos mit den Teleskopen den Himmel beobachten. Außerdem veranstaltet das Planetarium kostenlose Kurse wie Astronomie für Kinder, Geschichte der Konstellationen oder Allgemeine Astronomie und hält Konferenzen ab, an denen Forscher, Dozenten der Universität und andere Wissenschaftler teilnehmen.

Webseite

Reiseführer  Buenos Aires | Sehenswürdigkeiten Buenos Aires

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.