Plaza San Martin, Retiro, Buenos Aires

Die heutige Plaza San Martin im Stadtteil Retiro war im Laufe der Geschichte der Stadt Buenos Aires Schauplatz vieler wichtiger Ereignisse. Hier gab es Sklavenhandel und Stierkämpfe und im 19. Jahrhundert kam es an eben dieser Stelle zu wichtigen und entscheidenden Kämpfen.

1878 wurde der Platz schließlich nach dem argentinischen Nationalheld José de San Martín benannt. Die heutige Gestaltung der Plaza San Martin geht auf die Entwürfe des Franzosen Carlos Thays zurück.

Zwei interessante Denkmäler gibt es noch zu erwähnen. Das erste ist das Reiterstandbild des San Martín von 1862, das an den Revolutionär und die wichtige Rolle, die er im Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien spielte erinnert. Das zweite ist das 1982 errichtete Monumento de los Caidos en la Guerra Malvinas, ein Denkmal zu Ehren der im Falklandkrieg gefallenen Argentinier.

Reiseführer  Buenos Aires | Sehenswürdigkeiten Buenos Aires

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.