Nur ca. 30 km vom Zentrum der Hauptstadt Argentiniens entfernt, liegt die Stadt Tigre, mitten im Delta vieler kleiner und größerer Flüsse, die hier alle zusammenlaufen. Die dschungelartige Landschaft des Deltas, bestehend aus unzähligen kleinen Flussarmen und wilder Natur erstreckt sich über rund 21.000 km2 Fläche. Die Fortbewegung findet in dieser Gegend vor allem mit Booten statt. Es gibt schwimmende Taxen, Segelboote, Motorboote, Katamarane, Lastenboote, etc.

Wie in einem Naherholungsgebiet für Großstädter gibt es im Tigre Delta zahlreiche Freizeitangebote wie Segeln, Angeln oder Wasserski, Restaurants, einen Markt und sogar einen kleinen Freizeitpark.

Im Puerto Tigre gibt es einen bunten Markt, den Mercado de Frutas, auf dem man schöne Kunsthandwerksarbeiten, Blumen und natürlich jede Menge frisches Obst kaufen kann. Früher legten an dieser Stelle die Boote an, die das in der Gegend angebaute Obst lieferten.

Der Name des Deltas Tigre stammt übrigens von einer Jaguarart, dem tigre americano, der hier früher anzutreffen war.

Gut zu erreichen ist das Delta mit dem Zug von der Plaza San Martín und dem Bahnof La Recoleta aus.

Reiseführer  Buenos Aires

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.