Zu den architektonischen Höhepunkten Sydneys gehört zweifellos die Harbour Bridge. Die Brücke wurde in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts gebaut, um eine Verbindung zwischen dem Zentrum im Süden und den nördlichen Stadtteilen Sydneys herzustellen. Majestätisch erhebt sich nun dieser Stahlkoloss, auf einer Länge von 1.149 m über dem Hafen. Nach 8 Jahren Bauzeit wurde der coat hanger (dt.: Kleiderbügel) 1932 eingeweiht.

Mit einer Spanne von 503 m gehört die berühmte Sydney Bridge zu den längsten Bogenbrücken der Welt. Für den Stahlbogen, Stahlseile usw. wurden insgesamt 52.800 t Stahl benötigt.

Auf den Pfeilern der Brücke sind ein Museum und Aussichtsplattformen eingerichtet worden. Vom Lookout des südlichen Pfeilers hat man eine einmalige Aussicht über den Hafen. Die Benutzung der Brücke ist übrigens in Richtung Sydney City kostenpflichtig, während man für die Überquerung in Richtung Norden nichts zahlen muss.

Für Mutige oder für diejenigen, die für ein Foto einen ganz besonderen Blick auf das Opernhaus haben wollen, gibt es die Möglichkeit des Bridge Climb. Dabei kann man unter strenger Beachtung der Sicherheitsregeln, die 134 m hohe Brücke besteigen.

Reiseführer Sydney | Sehenswürdigkeiten Sydney

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.