In Sydney herrscht das ganze Jahr über relatives mildes Wetter. Obwohl die Stadt geographisch im subtropischen Klimagürtel liegt, bewirkt die Nähe zum Meer relativ stabile, angenehme Temperaturen. Mit Regenfällen muss man im Sommer wie im Winter rechnen. Die höchsten Niederschlagsmengen fallen jedoch gewöhnlich im Juni.

Da sich Australien auf der Südhalbkugel befindet, fallen die wärmsten Monate in „unseren" Winter. Im Januar und Februar erreichen die Temperaturen im Durchschnitt 22 ºC Grad. Selten kommt es zu extremen Höchsttemperaturen, wie sie im Jahr 2006 bei über 40 ºC Grad gemessen wurden. Wenn Sie sich also zu Silvester lieber an den Strand legen wollen, als im kalten Europa zu feiern, sind sie hier genau richtig.

Der kälteste Monat ist der Juli mit nur 11 ºC bis 12 ºC Grad. Im australischen Winter fallen die Temperaturen jedoch nicht unter die Nullgrad Grenze. Zwischen 2 ºC und 5 ºC Grad bewegen sich die kältesten hier gemessenen Temperaturen. Schneefall kommt äußerst selten vor.

Reiseführer Sydney | Wettervorhersage Sydney

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.