Place de la Monnaie, Brüssel
Metro: De Brouckère

Das Opernhaus der Stadt Brüssel blickt auf 300 Jahre Geschichte zurück. An der Stelle, an der sich bis 1695 eine Münzprägeanstalt befand, ließ der Generalstatthalter der damals noch spanischen Niederlande, Maximilian II. Emanuel von Bayern, ein Theater bauen.

Die italienischen Architekten Paolo und Pietro Bezzi entwarfen die heute weltweit renommierte Monnaie- Oper. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der prunkvolle Bau erweitert und feierlich eingeweiht. Nach einem Brand im Jahr 1855, musste die Oper jedoch fast komplett neu errichtet werden. Lediglich der klassizistische Säulenvorbau blieb von den Flammen verschont.

Das Théâtre de la Monnaie, auch De Muntschowburg (auf Deutsch das Münz-Theater) genannt, war 1830 Ausgangspunkt der Aufstände, die zur Revolution und anschließenden Unabhängigkeit Belgiens führten.

Website La Monnaie

Reiseführer Brüssel | Sehenswürdigkeiten Brüssel

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.