Lapa, Rio de Janeiro

Die weißen Bögen des Aquädukts Arcos da Lapa, die mitten durch die Stadt führen, sind 270 m lang und 64 m hoch. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts, während der Kolonialzeit Brasiliens, wurde mit dem Bau dieser Wasserleitung römischen Stils begonnen. Zur Errichtung der steinernen Brücke, die Trinkwasser vom Carioca Fluss ins Zentrum leiten sollte, zog man Indios und afrikanische Sklaven heran. Im Jahr 1750 wurde das Aquädukt eingeweiht. 16 Bronzerohre leiteten das von einem Brunnen am Kloster San Antonio gespeiste, frische Quellwasser bis in die Nähe der heutigen Praça XV.

1896 wurden die Arcos da Lapa zu einem Viadukt umfunktioniert. Seither fährt die alte Straßenbahn Rio de Janeiros vom Zentrum aus bis nach Santa Tereza.

Reiseführer Rio de Janeiro | Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.