Rua das Palmeiras 55, Botafogo, Rio de Janeiro

Das Museo do Indio hat eine reichhaltige Sammlung indigener Kultur und Volkskunst. 1953 ursprünglich in Maracaña von Darcy Ribeiro gegründet, befindet sich das einzige Museum Brasiliens, das sich mit der indigenen Kulturgeschichte auseinandersetzt heute im Stadtteil Botafogo.

Neben der Organisation wechselnder Ausstellungen werden hier auch Programme zur Unterstützung der Indio Stämme und ein kleiner Verkauf von Kunsthandwerksarbeiten, mit deren Erwerb Sie die finanzielle Unabhängigkeit der Indios unterstützen können, sowie Bücher, CDs und CD-Roms, etc. zu bestimmten Themen betrieben.
Das Museum ist eine staatliche Einrichtung zum Schutz und zur Förderung der rund 270 verschiedenen indigenen Gruppen und deren Kultur. Die rund 370.000 Indios, die heute in Brasilien leben, sprechen 180 verschiedene Sprachen und haben teilweise ganz unterschiedliche Traditionen und Bräuche. Das Museum versteht sich daher auch als Informationszentrum und Ort der interkulturellen Begegnung.

Indio-Folklore können Sie auch sonntags auf der Feira do Nordeste, oder Feira de Sao Cristovao genannt, neben dem Palast Cristovao erleben.

Webseite

Reiseführer  Buenos Aires  | 
Museen Rio de Janeiro

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.