São Cristóvao, Rio de Janeiro

Die heutige Parkanlage des Solar da Boa Vista war im 18. Jahrhundert ein privater Park, der zum Landhaus des Brasilianers Elias Antonio gehörte. Antonio stellte es dem damaligen Prinzregenten zur Verfügung. Von 1822-1889 residierte dann der brasilianische Kaiser hier. Nach der Abdankung Pedros I. 1831 übernahm sein Sohn die Regierungsgeschäfte. Pedro II, väterlicherseits aus der portugiesischen Dynastie Braganza, mütterlicherseits aus dem Haus der Habsburger, war nicht nur ein fähiger Regent, sondern galt als einer der gelehrtesten Herrscher des 19. Jahrhunderts.

Nach einigen An- und Umbauten 1831 und 1841-43 wurde aus dem Landhaus der kaiserliche Palast. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Gartenanlage in einen englischen Park umgewandelt. Bei einem Spaziergang durch die grünen Gärten des Parks können Sie auch kleine Seen, Höhlen und Picknickplätze entdecken oder dem Zoo Rio de Janeiros einen Besuch abstatten.

Im ehemaligen Palast der kaiserlichen Familie befindet sich heute das Museu Nacional do Brasil. Der Grundstock der umfangreichen Sammlungen stammt noch aus der Kolonial- bzw. Kaiserzeit Brasiliens, als Wissenschaftler zu Expeditionen und Forschungsreisen hierher kamen.

Im Park der Quinta da Boa Vista finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, Konzerte und Tanzvorführungen statt.

Reiseführer Rio de Janeiro | Sehenswürdigkeiten Rio de Janeiro  

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.