Øster Voldgade 4A, Kopenhagen

1607 wurde auf Anweisung Christians IV ein Sommerpalais in dem neu angelegten Lustgarten vor den Mauern der Hauptstadt errichtet. Die Pläne zu Rosenborg Slot stammen von den Architekten und Baumeistern Hans van Steenwinkel und Bertel Lange, die allerdings bei den Entwürfen diverse Einfälle des jungen Herrschers berücksichtigen mussten. Auch die Börse und der Runde Turm wurden im Auftrag König Christians IV gebaut.
Noch im Laufe seiner Regierungszeit wurden seitliche Flügel und Türmchen an den Haupttrakt des Schlosses angebaut und ein Rosengarten angelegt. Vielleicht brachte neben dem Garten auch das märchenhafte Aussehen der Schlossanlage ihr den Namen Rosenschloss ein?

König Frederik VI baute sich rund 100 Jahre später ein eigenes Schloss und ließ das Rosenborg Slot schon 1838 in ein Museum umwandeln. Kostbare Juwelen, Kristall und Porzellan können Sie hier genauso bewundern wie die beeindruckenden Säle und Galerien des Schlosses.

Website

Reiseführer Kopenhagen | Sehenswürdigkeiten Kopenhagen

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.