Panorama Str. 1a, Berlin

Mit 368 m Höhe ist er das höchste Gebäude Deutschlands und das vierthöchste freistehende in Europa. Im Rahmen der Neustrukturierung des Alexanderplatzes, wurde der Berliner Fernsehturm nach vier Jahren Bauzeit 1969 fertig gestellt. Er ist eines der Wahrzeichen Berlins und ein beliebtes Motiv für Bilder und Briefmarken. Der Fernsehturm Berlin wird neben seiner touristischen Nutzung immer noch als Funkturm betrieben.

Seine Kugel in etwa 200 m Höhe ist zugängig für Besucher und im Inneren des Turmes befindet sich ein Aufzug, der Sie nach oben transportiert. Die Kugel selbst dreht sich langsam um die eigene Achse, so dass Sie im Berliner Fernsehturm Restaurant sitzen und dabei einmal über ganz Berlin sehen können. Ein herrliches Panorama.

Zur Fußball- WM 2006 wurde der Fernsehturm als Werbeträger genutzt und so beklebt, dass seine Kugel aussah wie ein Fußball. Ansonsten reflektiert er das Sonnenlicht so, dass es den Anschein hat, als sei Kreuz auf der Kugel zu sehen. In Anspielung auf die atheistische Grundeinstellung der sozialistischen Regierung der DDR wurde das Kreuz als die Rache des Papstes und der Turm später auch scherzhaft als Ulbrichts Gedächtniskirche bezeichnet.

 

Reiseführer Berlin | Sehenswürdigkeiten Berlin

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.