Olympischer Platz 3, Berlin 

Das 1936 eröffnete Olympiastadion ist nicht nur Spielstätte diverser Sportveranstaltungen, sondern auch historischer Schauplatz. Die Nationalsozialisten eröffneten hier die denkwürdigen Olympischen Sommerspiele 1936. In der Form antiker Sportstätten wollten sie dieses Bauwerk mit einer propagandistischen Wirkung erbauen. Albert Speer verkleidete das Stadion mit Muschelkalk.

Heute spielt hier der Erstligaverein Hertha BSC und auch die Finalpartie der WM 2006 fand hier statt.

Reiseführer Berlin | Sehenswürdigkeiten Berlin

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.