Fischmarkt, St. Pauli, Hamburg
U- Bahn: Königsstrasse, Reeperbahn

Gibt es ein besseres Mittel gegen Kater als ein zünftiges Frühstück?! Lecker deftig können Sie nicht nur auf dem Fischmarkt sondern auch in den Fischauktionshallen schon in den frühen Morgenstunden speisen.
Das Gebäude wurde 1894 im Stil der klassischen römischen Markthallen errichtet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts legten hier die Elbfischer an und verkauften ihre Ware. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die von Bomben schwer zerstörte Halle nur notdürftig hergerichtet. Die Fischauktion fand andernorts statt und die Fischer wanderten ab. In den 70er Jahren stand die Fischauktionshalle schließlich kurz vor dem Abriss. Nach einer gründlichen Restaurierung strahlt die Konstruktion aus genietetem Bronzestahl nun mit ihren typischen Fischmotiven wieder in altem Glanz.
Mittlerweile finden hier diverse Veranstaltungen, Konzerte, Partys oder Talkshows statt. Sonntags können Sie hier auch frühstücken und dabei die gigantischen Schiffe oder Ozeandampfer beobachten.

Website

Reiseführer Hamburg  | Sehenswürdigkeiten Hamburg

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.