Laeiszhalle, Johannes Brahms Platz, Neustadt, Hamburg
U- /S-Bahn: Messehallen

Hamburgs wichtigster Konzertsaal für Kammermusik, Chorkonzerte oder konzertante Opern ist die Musikhalle. Neben klassischen Konzerten gibt hier auch mal Pop, Rock oder Jazz zu hören. Die Musikhalle ist neben dem CCH zurzeit das größte Konzertgebäude Hamburgs und zählt ca. 400.000 Besucher pro Jahr. Das Gebäude wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach den Plänen der Architekten Haller und Meerwein im Stil des Neobarock errichtet.

Dank der Spenden des Reeders und Mäzens Carl Laeisz, wurde die Musikhalle lange Zeit auch Laeiszhalle genannt. Im Laufe der Zeit hat sich aber der Name Musikhalle durchgesetzt.

Zu den regelmäßig in der Konzerthalle spielenden Orchestern zählen u. a. das NDR Sinfonieorchester, die Philharmoniker Hamburg, die Hamburger Camerata oder der NDR Chor.

Website 

Reiseführer Hamburg | Theater Hamburg  

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.