Aachener Str. 5, Köln

Schon vor über 200 Jahren gründete der Puppenspieler und „Stammvater“ des Millowitsch- Theaters das erste Puppentheater in Köln. Bald stellen die Millowitschs von Puppen auf Schauspieler um und beziehen ein richtiges Schauspielhaus. Das Programm ändert sich. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts werden statt traditioneller Figuren und Spaßmacher jetzt auch große Revuen geboten.

1936 bezieht die Volksbühne das Haus in der Aachener Strasse. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kann das Theater schon 1945 wieder eröffnet werden. Der später berühmt gewordene Volksschauspieler Willy Millowitsch übernahm nun die Leitung des Familienbetriebs und bald trat auch das Fernsehen auf den Plan. Seit den 50er Jahren wurden diverse Stücke des Millowitsch Theaters bundesweit ausgestrahlt und brachten typisch „köllsche“ Geschichten um Liebe und Leid mit Witz und Charme in die Wohnzimmer der jungen Bundesrepublik.

Bild: © Superbass / CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons)

Website

Reiseführer Köln | Sehenswürdigkeiten Köln

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.