Schauspielhaus:
Maximilianstr. 26-28
München

Weitere Spielstätten:
Werkraum in der
Hildegardstr. 1
Neues Haus
in der Falckenbergstr. 1

1911 wurde diese Spielstätte zunächst als privates Theater gegründet. Nach einigen Umzügen landeten die Kammerspiele schließlich in dem heute denkmalgeschützten Jugendstilgebäude an der Maximilianstraße, das bis heute das Schauspielhaus beherbergt.

Das hohe Niveau des Ensembles trug schon in den 20er Jahren zum guten Ruf des Münchner Sprechtheaters bei. Elisabeth Flickenschildt, Marianne Hoppe und Heinz Rühmann sind nur einige der großen, deutschen Schauspieler und Schauspielerinnen, die hier auftraten. Vor dem Zweiten Weltkrieg arbeitete auch Berthold Brecht an ein paar hier stattfindenden Aufführungen mit.

Nach dem Krieg wurde das beschädigte Gebäude wieder aufgebaut und renoviert. Eine Schauspielschule wurde gegründet und nach dem ersten Intendanten des Hauses, Otto Falckenberg, benannt.

In den letzten Jahrzehnten wurde das Schauspielhaus mehrfach umgebaut und erhielt neue, zusätzliche Spielstätten. Bis heute bieten die Kammerspiele Münchens Gegenwartstheater auf hohem schauspielerischen und dramaturgischem Niveau.

Website

Reiseführer München | Sehenswürdigkeiten München

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.