U-/ S- Bahn: Marienplatz
Bus 25, 131

Bereits seit dem frühen 12. Jahrhundert ist der Marienplatz Mittelpunkt und Herz der Stadt. Die Mariensäule, die sich seit 1638 hier erhebt, wurde vom katholischen Kurfürsten Maximilian I. aus Dank für den Sieg gegen die protestantischen Schweden und das Ende des 30jährigen Kriegs gestiftet.

Die Mariensäule lieferte nicht nur den Ursprung des bayrischen Marienkults sondern ist auch landvermessungstechnisch von Bedeutung. Viele Entfernungsangaben beziehen ihren Ursprung auf die Koordinaten der Madonnenstatue.

Neben der Madonna sind der Fischbrunnen und das neugotische Neue Rathaus mit seinem Glockenspiel beliebte Anziehungspunkte des Marienplatzes. Auch das Alte Rathaus befindet sich hier. Über die ansonsten eher nicht sonderlich gelungene Architektur des Platzes trösten Gaukler und Märkte, die seit Jahrhunderten ein buntes Treiben bestimmen, schnell hinweg.

Vom Marienplatz führt seit 1972 die Münchner Fußgängerzone mit Restaurants und Läden bis zum Stachus. In der Vorweihnachtszeit findet hier der berühmte Christkindlmarkt statt.

Reiseführer München | Sehenswürdigkeiten München

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.