Barer Str. 29, München
U2, 8 Theresienstrasse
Tram 27, Pinakothek

Als Gegenstück zur Alten Pinakothek, eröffnete Ludwig I. 1853 die Neue Pinakothek, die erstmals kontemporäre Kunst der europäischen Moderne des 19. Jahrhunderts öffentlich ausstellte. Das Gebäude, dessen Entwurf von dem deutschen Architekt Leo Klenze stammte, fiel jedoch dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer. Der heutige, teilweise sehr umstrittene Neubau mit verspielten Erkern und Treppchen, wurde nach den Plänen Alexander von Brancas errichtet und konnte 1981 eingeweiht werden.

Die insgesamt 22 Säle des Neubaus bieten Platz für über 500 Gemälde und Plastiken, die von Romantik über Realismus bis zu den Impressionisten und Sezessionisten reichen. Höhepunkte sind die Werke von Künstlern wie Monet, Manet, Gaugin, Van Gogh, Gaugin, Goya, Spitzweg oder Liebermann.

Website

Reiseführer München | Museen München

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.