Montparnasse, 14ième, Paris

Den allerbesten Blick auf Paris hat man von der Tour Montparnasse, im 14. Arrondissment, im südlichen Teil der Stadt gelegen. Das 1973 gebaute Hochhaus ist mit 209 m einer der höchsten Wolkenkratzer Europas.

Die Viertel Montparnasse und St-Germain-des-Près boten zu Beginn des 20. Jahrhunderts, während der so genannten Années Folles, und nach dem ersten Weltkrieg vielen Künstlern und Intellektuellen die kreative Atmosphäre eines bohemen Lebensstils. In der Umgebung künstlerischer und politischer Offenheit traf sich die kreative Gemeinde in den Cafés und Restaurants rund um den Boulevard Montparnasse und den Boulevard Raspail. Hier haben Camus, Sartre und Simone de Beauvoir gelebt, Lenin und Trotsky ihr politisches Exil verbracht und andere weltbekannte Künstler wie Picasso, Hemingway, Faulkner oder D.H. Lawrence Freundschaften geschlossen und sich für ihre Werke inspirieren lassen.

Ein wunderbares Viertel, um in einem der Pariser Cafés oder Bistros etwas zu trinken und einfach die Stadt zu genießen.

Website Tour Montparnasse

Reiseführer Paris | Sehenswürdigkeiten Paris

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.