Rajpath, New Delhi

Das dem Pariser Triumphbogen ähnelnde Kriegerdenkmal wurde 1921 von dem britischen Architekten Edwin Lutyens, der für fast alle wichtigen Bauten Neu Delhis verantwortlich war, entworfen. Der Grundstein für das 42 m hohe Tor wurde vom Duke of Connaught gelegt. Fertig gestellt wurde der Bau 1931.

Das auf dem Rajpath stehende Mahnmal des India Gates hieß ursprünglich „All Indian War Memorial" und sollte den über 70.000 im Ersten Weltkrieg gefallenen Indern der Britischen Armee gewidmet werden. Heute erinnern die Namen und Inschriften auch an die Gefallenen und Opfer des Afghanistankrieges von 1919 sowie denen, die in den kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Indien und Pakistan 1971 ihr Leben ließen.

Seit 1971 brennt die Amar Jawan Jyoti zum Gedenken an den unbekannten Soldaten.

 

Reiseführer Delhi | Sehenswürdigkeiten Delhi 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.