zwischen Connaught Place und Rashtrapati Bhavan, New Delhi

Das Observatorium in Delhi wurde 1724 auf Befehl des Maharadschas Jai Singh II. in der Nähe der heutigen Parliament Street errichtet. Die Anlage der Sternwarte besteht aus mehreren roten und weißen Bauten, yantras genannt, die zwischen Blumenbeeten aufragen. Sie dienten der Berechnung von Eklipsen, zur Beobachtung des Verlaufs der Planeten oder anderer astronomischer Himmelsbewegungen. Das Samrat Jantar, eine Sonnenuhr, ist mit 30 m das höchste Gebäude des Jantar Mantar. Seit seiner Errichtung im 18. Jahrhundert wurde das Observatorium fast nicht verändert.

Neben der Sternwarte in Delhi ließ Jai Singh II. noch vier weitere Observatorien dieser Art bauen. Sie befinden sich in Jaipur, Mathura, Varanasi und Ujian.

Auch wenn heute modernere Technologien für die astronomischen Berechnungen herangezogen werden, gilt das 1901 komplett restaurierte Jantar Mantar als wichtiges Kulturdenkmal indischer Wissenschaftsgeschichte. 1948 wurde die viel besuchte Anlage zum National Monument Indiens erklärt.

 

Reiseführer Delhi | Sehenswürdigkeiten Delhi 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.