Sri Aurobindo Marg, Mehrauli, New Delhi

Qutab u din Aibaks, der Begründer des Sultanats von Delhi, ließ 1193 den Minarettturm Qutab Minar als Zeichen seiner Macht und des Sieges über das letzte hinduistische Königreich Delhi hier errichten. Reich verziert mit arabischen Schriftbändern und Versen aus dem Koran, zählt der Turm zu den ersten muslimischen Bauwerken Indiens und ist gleichzeitig der höchste Minarettturm weltweit.

Auf dem Gelände des Qutb befinden sich außerdem die Moschee Quwwat-ul-Islam und eine 7 m hohe Metallsäule. Diese Säule ist eines der letztes Überbleibsel des hinduistischen Tempels, der sich vor der Zeit des Sultans an dieser Stelle befunden haben soll. Bis vor einigen Jahren konnte man diese Säule rückwärts umarmen, was angeblich Glück bringen sollte. Heute ist sie mit einem kleinen Geländer abgesperrt, das ein Umarmen nicht mehr zulässt. Die Moschee soll auf den Ruinen des zerstörten Hindutempel gebaut worden sein.

 

Reiseführer Delhi | Sehenswürdigkeiten Delhi 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.