Ha‘ Penny Bridge, Dublin

Die Half Penny oder auch Ha’penny Bridge genannt, hieß eigentlich mal Wellington Bridge und wurde 1816 gebaut. Diese Fußgängerbrücke überspannt den Fluss Liffey und verbindet somit den Stadtteil Temple Bar und die Liffey Street. Sie ist die bekannteste Brücke Dublins.

Ihren Spitznamen bekam die Brücke dadurch, dass man hier bis 1919 einen halben Penny als Wegezoll abführen musste. Zu diesem Zeitpunkt gab es an beiden Enden noch Drehkreuze, welche aber später entfernt wurden. Die Brücke entstand aus der Notwendigkeit heraus, eine neue Verbindung der Ufer herzustellen, da die bis dahin aktiven Fähren sich in einem sehr schlechten Zustand befanden.

Die gusseiserne Brücke, die im Laufe der Zeit immer mehr zerfallen ist und vor allem an den Geländern verrostete, strahlt heute wieder in neuem Glanz. 2003 wurden die Restaurationsarbeiten abgeschlossen und die Brücke mit weißem, anstelle des alten schwarzen Anstriches, eröffnet. Die Restauration dauerte mehr als zwei Jahre.

Reiseführer Dublin | Sehenswürdigkeiten Dublin

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.