Dieser rechteckig angelegte Park, existierte bereits im Mittelalter als Sumpfgebiet am Rande der Stadt. Damals, im 18. Jahrhundert wurde er als Schauplatz für öffentliche Hinrichtungen genutzt.

1880 wurde der Park neu gestaltet und durch öffentliche Mittel finanziert, zuvor war er zwischenzeitlich ein Privatpark. Im Rahmen der Neugestaltung bekam er auch seine heutige Form. Er liegt am südlichen Ende der Grafton Street, einer der zahlreichen Einkaufsstraßen.

Die meisten Gebäude die sich im Park befinden, sind im gregorianischen Stil erbaut worden. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind das Iveagh House, welches heute einen Teil des Außenministeriums beinhaltet und das Newman House mit der University Church, in dem sich die katholische Universität von Irland befindet. Hier finden Sie auch die im gotischen Stil erbaute Unitarian Church und das St. Stephen’s Green Shopping Center.

Der Park selber wird oftmals an Wochenenden und in den Sommermonaten für kostenfreie Theateraufführungen und Konzerte genutzt.

Reiseführer Dublin | Sehenswürdigkeiten Dublin | Parks Dublin

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.