Hier in Dublin, wo maritimes Klima herrscht, ändert sich das Wetter ständig. Sonnenschein am Morgen ist keine Garantie für einen schönen Tag. Allgemein empfiehlt es sich immer einen Regenschirm dabeizuhaben. Im Vergleich zum Westen des Landes hat Dublin aber nur die Hälfte an Regentagen und etwa genauso viel wie London. Durch ein Mikroklima, welches in der Stadt herrscht, ist es immer ein paar Grad wärmer als im Umland. Der wärmste Monat ist der Juli mit rund 18° C, wobei mit durchschnittlich 6 Stunden Sonne am Tag die Monate Mai und Juni die sonnigsten sind. Die kältesten Monate sind Dezember bis Februar mit minimal 2° C. Schnee wird im Winter von daher eher selten zu sehen sein. Den meisten Niederschlag gibt es in den Herbst und Wintermonaten.

Reiseführer Dublin | Wettervorhersage Dublin

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.