Piazza della Santissima Annunziata 12, Florenz

Das Spital der Unschuldigen ist ein im Stil der Florentinischen Renaissance errichtetes Waisenhaus. Brunelleschi, der auch der Konstrukteur der berühmten Domkuppel ist, begann mit dem Bau im Jahr 1419. Die Konstruktion zeigt eine streng geometrische Anordnung der einzelnen Gebäudeteile, die später für die frühen Bauten der Renaissance als typisch galt. Von der Planung bis zur Fertigstellung zog sich die Errichtung eines der ersten Kinderheime überhaupt noch bis 1445 hin. Die verlassenen Kinder, die ohne Familie im 15. Jahrhundert kaum Chancen auf ein „anständiges" Leben und eine Berufsausbildung gehabt hätten, sollten hier nicht nur versorgt werden, sondern auch die Möglichkeit erhalten, sich in die Gesellschaft einzugliedern.

In der Galerie im ersten Stock finden Sie heute faszinierende Kunstwerke italienischer Künstler wie Botticelli oder Ghirlandaio. Auch in der zum Spital gehörenden Kirche Sta. Annunziata finden Sie einige bedeutende Gemälde und Madonnen- Bilder.

Reiseführer Florenz | Sehenswürdigkeiten Florenz

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.