Anreise mit dem Flugzeug

Die Anreise nach Florenz erfolgt meist über den Flughafen Amerigo Vespucci, der nur ca. 5 km nördlich der Stadt liegt. Aber auch die Flughäfen Pisa und Bologna befinden sich nicht weit von der toskanischen Hauptstadt entfernt. Die Entfernung von Pisa nach Florenz beträgt nur rund 80 km. Mit der Bahn erreichen Sie nach etwas über einer Stunde Fahrzeit den Bahnhof Santa Maria Novella

Flughafen Florenz

Der Flughafen Amerigo Vespucci ist mit rund 1,9 Millionen Passagieren pro Jahr (in 2007) ein eher kleiner Flughafen. Der 1931 eröffnete Airport verfügt nur über eine Start- und Landebahn. Von hier aus werden verschiedene Städte Italiens, wie Mailand, Palermo oder Rom angeflogen. Darüber hinaus bestehen internationale Verbindungen nach Amsterdam, Berlin, Paris, Prag, London, Frankfurt u. a. Zu den traditionellen Airlines, die Florenz anfliegen, gehören u. a. die deutsche Lufthansa und Allitalia.

Vom Aeroporto di Firenze ins Zentrum der Stadt Florenz gibt es den Airport Shuttle, der tagsüber im 30 Minuten Takt verkehrt. Die Linie des Vola in Bus endet am Hauptbahnhof Santa Maria Novella.

Anreise mit dem Auto /Bus

Über das Netz der europäischen Autobahnen haben Sie insgesamt drei Möglichkeiten Florenz mit dem PKW zu erreichen. Die Strecke durch den Gotthardtunnel führt auf der E35 von der Schweiz aus über Mailand und Bologna nach Florenz. Die Brennerautobahn E45 kommt von Bozen aus über Verona und Bologna in die Toskana. Schließlich gibt es noch die von Liechtenstein nach Süden führende E43, die durch den San Bernardino Tunnel, über Mailand Richtung Bologna nach Florenz geht.

Busverbindungen nach Florenz gibt es von diversen europäischen Städten aus. Die Ankunft erfolgt an der zentralen Stazione di Santa Maria Novella.

Anreise mit der Bahn

Der wichtigste Bahnhof in Florenz ist die Stazione Santa Maria Novella. Dieser Knotenpunkt des Schienenverkehrs ist Anlaufstation von Bahnverbindungen aus Österreich und der Schweiz. Die italiensche Bahn Trenitalia fährt von Florenz aus verschieden Städte wie Livorno, Rom oder auch Mailand an.

Es gibt neben dem Nachtzug EuroNight, der u. a. in Basel, Zürich oder Genf startet, auch aus Wien oder München verschiedene Verbindungen per Nachtzug nach Florenz.

Der Autoreisezug Wien- Florenz ist eine bequeme Alternative zur anstrengenden Fahrt mit dem eigenen Auto. Für diejenigen, die auch bei einem Urlaub in Florenz nicht auf den PKW verzichten wollen.

Weitere Bahnhöfe in Florenz sind die Stazione Firenze Campo di Marte, von der die Züge nach Arezzo, Pistoia oder Faenza fahren, die Stazione Firenze Castello mit der Zugverbindung nach Pistoia und der Bahnhof Firenze Rifredi, von dem aus die Züge nach Pisa, Lucca, Viareggio und auch in Richtung Bologna abfahren.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der öffentliche Nahverkehr Florenz besteht in erster Line aus einem gut ausgebauten Netz an Stadtbussen. ATAF und LI-NEA betreiben rund 100 Linien im Stadtzentrum und in der näheren Umgebung Florenz. Sogar zu den Factory Outlets gibt es regelmäßige Verbindungen der Linienbusse. Fahrkarten kauft man in Tabakläden oder Bars.

Ein Tipp, wenn Sie in Florenz mit Kindern unterwegs sind: Solange die „Kleinen" noch unter 1m groß sind, dürfen sie kostenlos fahren.

Wer sich in einen Leihwagen nehmen möchte, findet am Flughafen zahlreiche Autovermietungen. Mit dem Mietauto können Sie durch die Toskana reisen und wunderschöne Landschaften entdecken.

Reiseführer Florenz 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.