Via Del Perdono, Mailand

Vorlesungen werden in dem alten Hauptgebäude der Universität Mailands heute nicht mehr veranstaltet. Dafür finden in dem schönen Gebäude, dessen älteste Teile noch aus dem 15. Jahrhundert stammen, wichtige Empfänge oder Abschlussfeiern der Uni statt. Ansonsten hat hier seit 1953 die Verwaltung der Università ihren Sitz.

Francesco Sforza ließ die Casa Grande ursprünglich als Krankenhaus errichten. 1456 wurde mit dem Bau nach den Plänen des Architekten Antonio Averulino begonnen. So entstand zunächst ein viereckiges Gebäude mit Innenhof. 1624 hinterließ ein reicher Kaufmann sein Erbe dem Krankenhaus. Daraufhin erweiterte man das bestehende Gebäude unter Zusammenarbeit der Architekten Richinis und Mengonis und des Malers Giovan Battista Crespi. Eine weitere Spende ermöglichte den Bau des linken Flügels in den Jahren 1700 bis 1805. Die Schäden, die die Casa Grande im Zweiten Weltkrieg erlitt, wurden in der Nachkriegszeit repariert und das gesamte Gebäude wieder hergerichtet. Das Hospital wurde schließlich der erst 1923 gegründeten, staatlichen Universität Mailands angegliedert. Die Università degli Studi di Milano zählt übrigens zu den wichtigsten Hochschulen Norditaliens.

Reiseführer Mailand  | Sehenswürdigkeiten Mailand

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.