Piazza Navona, Rom

Bereits die längliche Form des Platzes weist auf ihren Ursprung hin. Im antiken Rom befand sich an der Stelle, an der heute die beliebte Piazza Navona liegt eine Arena. Das 85 n. Chr. unter Kaiser Domitian errichtete Stadion war 275 m lang und 106 m breit. Hier wurden sportliche Wettkämpfe im Laufen, Springen und anderen athletischen Disziplinen veranstaltet. Im Mittelalter baute man Häuser an und um das antike Stadion, bis schließlich ein Platz entstanden war und von den Ruinen der ehemaligen Arena fast nichts mehr übrig blieb.
Im Zentrum der Piazza erheben sich ein Obelisk und drei beeindruckende Brunnen. Neben der Fontana del Moro und der Fontana dell Nettuno erhebt sich der größte der drei Brunnen: Das Werk des italienischen Bildhauers Bernini stellt die vier größten Flüsse der Erdteile Asien, Amerika, Afrika und Europa dar.

Reiseführer Rom | Sehenswürdigkeiten Rom  

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.