1-4-1 Yokoami, Sumida-ku, Tokio

Das 1993 eröffnete futuristische Gebäude des Edo Tokyo Museums versteht sich vor allem als ein Bewahrer des historischen Erbes der Stadt Tokio und des Kerns der Stadt Edo, ehemals Hauptstadt des Shogun Reichs.

In den Abteilungen Edo Zone und Tokyo Zone wird alles über die Geschichte und die wichtigsten Persönlichkeiten aus 400 Jahren Stadtgeschichte gezeigt. Beeindruckend ist der Nachbau der Nijubashi Brücke, die im Original auf dem Gelände des Kaiserlichen Palastes steht.

In der Edo Abteilung taucht man ganz ein, in die Atmosphäre des kleinen Fischerdorfs mit seinen traditionellen, kleinen Häusern und der beeindruckenden Anlage der Edo Burg. In der Abteilung des neueren Tokios erfährt man alles über die schrecklichen Auswirkungen des Erdbebens von 1923 und die Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg.

Anhand der vielen Miniaturmodelle und Nachbauten kann man sich hier ein anschauliches Bild von den Ursprüngen Tokios und seiner Entwicklung zur Millionenmetropole machen.

Außerdem werden verschieden Filme über die Stadt Tokio vorgeführt und regelmäßige Sonderausstellungen organisiert. Führungen durch das Museum gibt es sogar in deutscher Sprache.

Website

Reiseführer Tokio | Museen Tokio

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.