526 Minami Aoyama, Minato Ku, Tokio

Ganz in der Nähe des Harajuku, dem Trendsetterviertel in Sachen Mode für Jugendliche, findet man in Aoyama viele Modegeschäfte für eine gesetzte und wohlhabende Kundschaft. Neues Highlight der exklusiven Einkaufsgegend ist Prada Tokyo. Eine eigenwillige Konstruktion aus Glas, die von den Schweizer Architekten Herzog und de Meuron entworfen wurde. Die Form des Gebäudes erinnert an einen abgeschrägten Glasquader, der aus kleineren Glaswürfeln zu bestehen scheint.

Während der exklusive Einkaufstempel von außen zunächst kühl und unnahbar wirkt, kommen in den Verkaufs- und Ausstellungsräumen eher organische Elemente zum Einsatz. Wie in einer Höhle sind die Ecken abgerundet, alles wirkt gemütlich und weich. Gänge und Treppen sind ebenfalls in organischen Formen gestaltet. Mit Schaumstoff bezogene Sitzbänke und Teppiche laden zum bequemen Luxusgenuss ein.

Hier kann man nicht einfach nur modische Schuhe oder Taschen kaufen. Die außergewöhnliche Architektur macht das Einkaufen wird hier zu einem sinnlichen Erlebnis.

Website

Reiseführer Tokio | Sehenswürdigkeiten Tokio

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.