Indian Summer im Algonquin Park

Der Algonquin Provincial Park ist ein fast 8.000 km2 großes Parkgelände, ca. 300 km von Toronto entfernt. Für Naturfreunde ist diese Entfernung selbstverständlich einen Ausflug wert: Kanada zeigt sich hier von seiner Bilderbuchseite. Neben Wäldern, Flüssen, Sümpfen und zahlreichen Seen gibt es auch Zeltplätze und rustikale Blockhütten, in denen man übernachten kann. Eine Art Wildnis mit Komfort.

Die Mischung aus Nadel- und Laubwäldern, in denen man Wandern, Angeln, Radfahren oder Schwimmen kann, ist besonders im Herbst, zum so genannten Indian Summer,  malerisch schön. In der Nähe der Wanderwege, kann man mit etwas Glück auf Spuren wildlebender Waldtiere, wie Rehe, Elche oder Wölfe treffen. Oder man kann die über 260 verschiedenen Vogelarten beobachten. Falls man auf eine Schlange trifft, besteht keine Gefahr: Alle im Park lebenden Schlangen sind nicht giftig.

Auch im Winter ist der Algonquin Park geöffnet. Man kann Eisangeln, Skilanglaufen, oder eine Hundeschlittenfahrt genießen. Man muss allerdings mit Temperaturen von bis zu minus 40 Grad rechnen.

Falls Sie die Natur nicht nur genießen, sondern auch etwas lernen möchten gibt es ein Museum und Lehrpfade, die anschauliche Informationen rund um den Algonquin Park anbieten.

Anfahrt: Von Toronto aus auf dem Highway 40 in nördlicher Richtung bis Barrie dann weiter auf dem Highway 11 bis South River (Autofahrt ca. 3 Stunden)

Reiseführer Toronto | Ausfüge Toronto



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.