327 Bloor St. West, Toronto

Alles über Schuhe erfährt man hier. Das Gebäude des Museums, das einem modernistischen Container ähnelt, wurde von dem Architekten Raymond Moryama entworfen, der sich dabei von Schuhschachteln hat inspirieren lassen. In vier Ausstellungsräumen kann man Schuhe verschiedener Kulturen und unterschiedlicher Zeitalter besichtigen.

Zu den insgesamt an die 10.000 Exponaten zählen neben dem Schuhwerk der Inuit oder der nordamerikanischen Indianer auch die Schuhe berühmter Persönlichkeiten wie John Lennon, Pablo Picasso oder Marylin Monroe. Entsprechend nennt sich diese Abteilung „Walk of Fame". In der „History of Western Fashion" kann man Fußbekleidung vergangener Zeitalter bestaunen. So gibt es dort gotische Schuhe, Renaissance-Schuhe oder Tudor-Schuhe zu sehen. Die ältesten ausgestellten Schuhe sind über 4.000 Jahre alt.

Neben der permanenten Ausstellung organisiert das Schuhmuseum auch wechselnde Ausstellungen zu Themen wie „Schuhwerk und Weiblichkeit der Frauen im Rokoko des 18. Jahrhundert" oder „Schönheit, Identität und Stolz: das nordamerikanische Schuhwerk". Darüber hinaus werden Events für Familien veranstaltet, es gibt Lesungen, Podiumsdiskussionen mit Schuhexperten und Design Wettbewerbe.

Website

Reiseführer Toronto | Museen Toronto

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.