Wenn Sie sich ein unvergessliches Erlebnis gönnen möchten und Sie gerne einmal einen Tagesausflug unternehmen, dann lassen Sie es sich nicht nehmen die Niagarafälle zu besuchen. Diese Wasserfälle bilden die Grenze zwischen dem US-amerikanischen Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario. Gleichzeitig bilden die Niagara Falls, wie sie im englischen heißen, das Zentrum der beiden Schwesterstädte Niagara Falls, New York und Niagara Falls, Ontario. Die beiden Städte werden dabei von der Ziegeninsel (Goat Island) getrennt.

Der kanadische Teil der Niagara Fälle wird oftmals auch Hufeisen (Horseshoe) genannt und hat eine Fallhöhe von 52 m und eine Kantenlänge von 792 m.
Das Gestein unter den Wassermassen ist eine geologische Besonderheit. Unter der harten Schicht des Dolomit befindet sich weiches Schiefergestein. Durch die Erosion des Schiefers, die durch die Wassermassen verursacht wird, kann sich das schwere Dolomitgestein nicht mehr halten und bricht ab. Somit verschieben sich die Niagarafälle jährlich um 1,8 m.

Reiseführer Toronto | Ausfüge Toronto 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.