St.George Campus, Queen’s Park, Toronto

Die U of T, wie die University of Toronto auch genannt wird, ist eine der wichtigsten Universitäten des Landes. Sie gehört zu den besten Universitäten weltweit und hat zahlreiche Nobelpreisträger der verschiedensten Bereiche hervorgebracht. Unter den Absolventen findet man auch viele Mitglieder der politischen und wirtschaftlichen Elite des Landes: zahlreiche kanadische Führungspersönlichkeiten haben an der U of T studiert.

Gegründet wurde die Universität 1827 als King’s College at York (Toronto) von dem anglikanischen Bischof John Strachan. 1848 wurde die Universität laizistisch. Ein Jahr später, 1849, änderte man den Namen in University of Toronto um.

Neben dem Ruf als hervorragende Forschungs- und Bildungseinrichtung ziehen die am St. George Campus stehenden Gebäude der Universität aber auch ihrer interessanten Architektur wegen viele Besucher an. So hat das neu gebaute Graduate House zum Beispiel 2005 einen Architekturpreis gewonnen. Auch als Filmkulisse hat der Campus schon des Öfteren gedient.

Reiseführer Toronto | Sehenswürdigkeiten Toronto

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.