Oudezijds Voorburgwal 40, Amsterdam

Die Amstelkring ist ein Handelshaus mit einer versteckten Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Mitten im Rotlicht-Viertel steht das 1661-1663 gebaute Haus des Händlers Jan Hartmann. Geschäftstüchtig ließ er den Bau erweitern und vermietete das Dachgeschoss an die katholische Gemeinde der Stadt. Aufgrund einer Entscheidung des Stadtrats von 1578, durften Katholiken ihre Religion nicht offen ausüben. Das bedeutete, katholische Messen waren zwar nicht verboten, katholische Kirchen durften aber von der Straße aus nicht als solche erkennbar sein.

Die Erben Jan Hartmanns ließen die Kirche „Ons Lieve Heer op Solder" in den angemieteten Räumen bis 1793 die katholische Gemeinde den gesamten Gebäudekomplex kaufte. 1888 wurde die Amstelkring von Historikern aufgekauft und als Museum bewahrt. Man kann neben dem Kirchenraum auch das Wohnzimmer des Priesters im ersten Stock und die Küche besichtigen.

Website

Reiseführer Amsterdam | Sehenswürdigkeiten Amsterdam

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.