Jordaan, Amsterdam

Bis ins 19. Jahrhundert war dieses Viertel eine ärmliche Arbeitergegend. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Stadtteil restauriert und mittlerweile ist Jordaan zu einer beliebten Wohngegend für Intellektuelle und Künstler geworden. Bis heute haben sich die eher dörflichen Eckkneipen gehalten, in denen inbrünstig Schlager geträllert werden. Wahrscheinlich gerade wegen dieses charmanten, leicht altmodischen Charmes ist die Gegend wieder angesagt und auch ein Shopping-Tipp, wenn man trendige oder Second-Hand Klamotten sucht.

Zu den Sehenswürdigkeiten im Viertel gehören, u. a. die Westerkerk und das Anne-Frank-Haus. Jedes Jahr im September findet das Jordaan Festival statt, das sich vom Stadtteilfest, zu einer der vielen attraktiven Veranstaltungen ganz Amsterdams entwickelt hat. Mit Flohmärkten, Konzerten und Kinderpartys feiern dann die Amsterdamer und die zahlreichen Besucher der Stadt in den Strassen.

Sehenswürdigkeiten Amsterdam | Reiseführer Amsterdam

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.