Kerkstraat – Nieuwe Kerkstraat, Amsterdam

Die schmale Brücke, die die Kerkstraat mit der Nieuwe Kerkstraat verbindet zählt zu den Wahrzeichen Amsterdams. Die ursprünglich 1672 ganz aus Holz gebaute Hebe-Brücke, wurde während des kalten Kriegswinters, gegen Ende des Zweiten Weltkriegs, von den Amsterdamern zum Heizen und Kochen gebraucht. Nach dem Krieg baute man die Brücke über die Amstel wieder auf.

Auch heute noch kann man beobachten, wie die Brücke sich öffnet, um größere Barkassen durchzulassen. Nachts ist Brücke richtig schön und etwas kitschig beleuchtet. Etwas weiter nördlich gelangt man zur Blauwbrug und zum Stadhuis-Muziektheater.

Die blaue Brücke, also die Blauwbrug führt, wie die Magere Brug, über die Amstel. Sie ist der Pariser Brücke Alexandre III. nachempfunden und wurde 1884 gebaut. Die Blauwbrug verbindet die Amstelstraat mit der Nieuwen Amstelstraat und der Waterlooplein. Auf der östlichen Seite der Brücke erhebt sich weithin sichtbar das weiße Gebäude des Stadhuis-Muziektheaters.

Sehenswürdigkeiten Amsterdam | Reiseführer Amsterdam

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.