Dam, Amsterdam

Die Neue Kirche wurde im 14.-15. Jahrhundert am Dam, direkt gegenüber dem Königspalast errichtet und ist ein Beispiel des architektonischen Wechsels von Gotischem zum Renaissance Stil.

In der „offiziellen" Kirche der Niederlande finden die Krönungen der niederländischen Könige und Königinnen statt. Zuletzt wurde hier Königin Beatrix 1980 gekrönt. Auch die Hochzeit des Prinzen von Oranien und Prinzessin Maxima im Jahr 2002 fand hier statt. Ansonsten dient das Gotteshaus auch als Hörsaal oder Ausstellungsraum, z.B. des Diamantenmuseums.

Als 1578 die ehemals katholische Kirche in den Besitz der reformierten niederländischen Kirche überging, wurden alle mittelalterlichen Fresken und Statuen entfernt, was die relative „Schmucklosigkeit" der Kirche erklärt. 1646-1664 wurde mitten im Kirchschiff eine 10m hohe barocke Kanzel gebaut. Die wunderschönen Schnitzarbeiten von Albert Vinckenbrinck sollte man sich ruhig genauer ansehen. Auch die über 75 Fenster, die das Kirchenschiff erhellen lohnen eine genauere Betrachtung.

Vor einem Brand im Jahr 1645 konnte die große Orgel gerettet werden, die sich gerade zur Reparatur außerhalb der Kirche befand. An der Stelle, wo sich in katholischen Kirchen der Altar befindet, liegt in der Nieuwe Kerk das Grab des niederländischen Admirals Michiel de Ruuyter (1607-1676). Auch Joost Van den Vondel (1587-1679) fand hier seine letzte Ruhestätte.

Website

Sehenswürdigkeiten Amsterdam | Reiseführer Amsterdam

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.