Nähe Praterstrasse, Wien

Der Prater liegt im Bezirk Leopoldstadt. Neben dem jahrmarktähnlichen Wurschtlprater, auf dem das Riesenrad steht, ist der Prater selbst eigentlich eine großzügige Parkanlage zum Spazierengehen und Radfahren. Kaiser Franz Joseph II. schenkte die Grünanlage den Wienern als Naherholungsgebiet. Hier konnten die Städter picknicken, spazieren gehen, reiten oder sich bei den Vorläufern des Jahrmarkt- Praters amüsieren.

Mit der Weltausstellung 1873 in Wien kam es zu einem ersten „Boom" auf den Prater. Schausteller siedelten sich rund um das 1897 errichtete Riesenrad an. Das 64,75 m hohe Panoramarad war damals ein absoluter Publikumsmagnet und entwickelte sich schon bald zu einem der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt.

Im Prater selbst wird ein kleines Museum betrieben. Nostalgische Erinnerungsstücke, Plakate, Gemälde und eine Laterna Magica Sammlung wurden hier liebevoll zusammengetragen und ausgestellt.

Auch kulinarisch kann man den Prater natürlich genießen. Ob gehobene Küche, rustikale Wirtshäuser oder ein Würschtl am Stehimbiss, am Prater wird auch der Gaumen auf die charmante, wienerische Art versorgt.

Und wer sich hier an den Film „Der dritte Mann" erinnert fühlt, kann im Bezirk Wieden ein Museum besuchen, das sich ausschließlich diesem schwarz- weißen Klassiker widmet!

Webseite

Reiseführer Wien |  Sehenswürdigkeiten Wien

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.