Stephansplatz, 1010 Wien

Das Wahrzeichen der Stadt, von den Wienern Steffl genannt, findet man mitten in der Innenstadt. Der Dom erstreckt sich über 107 m Länge und 34 m Breite und zählt zu den wichtigsten gotischen Bauwerken des Landes.

Im 15. Jahrhundert wurde aus der ehemaligen Domkirche eine Kathedrale. Der mit insgesamt 4 Türmen ausgestattete Bau beherbergt auch eine 22 t schwere Glocke, die Pummerin, die nur zu hohen, katholischen Feiertagen und an Neujahr geläutet wird.

Neben dem Haupteingang des Doms befinden sich das Singer- und das Bischofstor, die die Lebensgeschichte der heiligen Maria und des heiligen Paulus darstellen. Beide werden als Meisterwerke gotischer Kunst betrachtet.

Auch Innen ist der Stephansdom reich mit Kunstwerken geschmückt. Neben einer Führung durch das dreischiffige Langhaus der Kathedrale sollten Sie auch den Südturm in die Besichtigung einplanen. Von dem höchsten der Domtürme aus können Sie nämlich eine wundervolle Aussicht auf die Stadt Wien genießen.

Website

Reiseführer Wien |  Sehenswürdigkeiten Wien

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.