Anreise mit dem Flugzeug

Moskau verfügt gleich über mehrere, große Flughäfen:

Flughäfen Moskau
Der älteste und gleichzeitig auch der kleinste unter ihnen ist Moskau Bykowo, der 1933 eröffnet wurde und heute nur für Inlandsflüge genutzt wird.

Der Flughafen Moskau Wnukowo (Vnukovo) ist der drittgrößte Airport im Großraum Moskau. Er liegt ca. 30 km südwestlich des Stadtzentrums und wurde im Jahr 2006 von über 5 Millionen Passagieren genutzt. Neben der Aeroflot und anderen russischen Airlines fliegt auch Germanwings Wnukowo von Berlin aus an.

Der größte Flughafen Scheremetjewo (Sheremetyevo) liegt im Nordwesten Moskaus und wurde 1959 eröffnet. Eigentlich besteht dieser Airport aus zwei getrennten Flughäfen, einem nationalen und einem internationalen. Der neuere, internationale Teil entstand zu Beginn der 80er Jahre, anlässlich der Olympischen Spiele in Moskau. Zu den Airlines, die Scheremetjewo 2 regelmäßig ansteuern, gehören u. a. Alitalia, Air France, KLM, SAS oder Delta Air Lines.

Die Lufthansa und die Austrian Airlines wickeln seit neustem all ihre Moskauflüge über den 1964 eröffneten Airport Moskau- Domodedowo (Domodedovo) ab. 35 km im Süden der russischen Hauptstadt gelegen hat sich dieser Airport mit über 18 Millionen Passagieren in 2007 zum meistgenutzten Flughafen Moskaus entwickelt. Die meisten internationalen Fluggesellschaften, wie British Airways, Swiss, Air Berlin, Iberia u. a. starten und landen hier.

Anreise mit dem Zug

Moskau ist der wichtigste Eisenbahnknotenpunkt Russlands. Von hier aus verlaufen Schienen in alle Teile des Landes, nach Europa, nach Asien und in den Kaukasus. Auch die berühmte Transsibirische Eisenbahn startet von Moskau aus zu der längsten Bahnverbindung der Welt. Auf über 9.000 km führt die Strecke von hier aus bis nach Wladiwostok.

Innerhalb der russischen Hauptstadt gibt es gleich neun wichtige Fernbahnhöfe. Allein am Komsomolskaja Platz liegen gleich drei von ihnen direkt nebeneinander, der Leningrader Bahnhof (Richtung St. Petersburg), der Jaroslavler Bahnhof (Richtung Jaroslawl oder mit der transsib bis Wladiwostok) und der Kasaner Bahnhof (Richtung Kasan und Tartastan). Ganz in der Nähe liegt auch der Regionalbahnhof Kalanschowskaja.

Aber auch der Kursker Bahnhof, der Pawelezer Bahnhof, der Kiewer Bahnhof, der Rigaer Bahnhof und der Sawjolowoer Bahnhof stellen wichtige Knotenpunkte im russischen Schienennetz dar.

Für Fahrten von und nach Mitteleuropa ist der Weißrussische Bahnhof der wichtigste. Von hier aus verkehren Züge nach Warschau, Berlin, Bern, Prag, Basel und Wien. Der Bahnhof liegt ca. 4 km vom Stadtzentrum entfernt in der Nähe der Metrostation Belorusskaja. Da die Fahrt bis zu 30 Stunden dauern kann, lohnt es einen Schlafwagen zu buchen.

Anreise mit dem Auto

Über das Autobahnnetz und die Moskauer Ringstrasse können Sie auch mit dem PKW bis Moskau fahren. Sie sollten dabei allerdings auf ein paar wichtige Unterschiede zum europäischen Autobahnnetz achten:
– Außerhalb der empfohlenen Touristenrouten sind die Beschilderungen nur in kyrillischer Schrift gekennzeichnet.
– Russische Autobahnen werden nicht mit einem „A", sondern mit einem „M" markiert.
– Die Höchstgeschwindigkeit auf Landstrassen liegt bei 90 km/ h , auf Autobahnen bei 100 km/ h.

Erkundigen Sie sich auf jeden Fall vor der Abreise, welche Dokumente Sie mitführen müssen.

Öffentlicher Nahverkehr

Moskau verfügt über ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Die wichtigsten Transportmittel des Nahverkehrs sind Metro und Busse. Darüber hinaus gibt es aber auch Straßenbahnen, Trolleybusse und Nahverkehrszüge.

Seit 1935 fährt die Metro auf mittlerweile 12 Linien im Moskauer Untergrund. Die prachtvoll ausgestatteten Metrostationen sind mit zahlreichen Mosaiken und Skulpturen selbst schon eine Sehenswürdigkeit der Stadt. Zu den Dekorationen zählen neben rotem und dunkelgrauem Marmor und Gemälden auch Kronleuchter und Buntglasfenster. Also unbedingt Metro fahren!

Reiseführer Moskau

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.