Roter Platz, Moskau
Metro 2, 7 Okhotnyy Ryad, Kitay- Gorod

Sie ist wohl Moskaus schönstes Wahrzeichen, die Chram Wassilija Blaschennovo, mit ihren bunten Zwiebeltürmen. Am südlichen Ende des Roten Platzes erhebt sich die faszinierende Kathedrale, die eigentlich aus neun einzelnen Kirchen besteht. Iwan der Schreckliche ließ sie im 16. Jahrhundert als Dank und aus Freude über die siegreiche Vertreibung der Tartaren errichten.

Auf den ersten Blick scheint das Gotteshaus bunt zusammengewürfelt, scheinbar ohne geometrische Struktur, gebaut worden zu sein. Ein griechisches Kreuz bildet jedoch den Grundriss, auf dem sich die neun Türme mit den farbenfrohen Kuppeln erheben. Ursprünglich waren diese Kuppeln mit Blattgold versehen und das gesamte Gebäude ganz in weiß gestrichen worden. Im Laufe der Jahrhunderte und nach diversen Umbauten erhielt die Basilius Kathedrale, die heute als Museum fungiert, ihre berühmte Gestalt. Im Inneren finden Sie Fresken, Ikonen und Ausstellungen aus der Epoche Iwan des Schrecklichen.

Reiseführer Moskau | Sehenswürdigkeiten Moskau

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.